KING SIZE DICK GEGEN DR. JOACHIM WÜST

KÖLSCH ES TRUMPF – SCHLAG DEN KING!

TERMINE:
9. Juli 2016
BEGINN:
20.00 Uhr
KARTEN:
Vorverkauf: 29,50 € zzgl. VVK-Gebühren; Gruppenrabatt ab 6 Personen: 25,00 € pro Person zzgl. VVK-Gebühren Abendkasse: 36,00 €; Gruppenrabatt ab 6 Personen: 30,00 € pro Person

Wenn Spaß und Spiel auf kölsche Seelen trifft, wenn sich die Volksbühne in einen Quiztempel verwandelt, die Bühnenbretter zur großen Samstagabend-Show werden und freches kölsches Entertainment den Saal zum Schmelzen bringt. Dann bist du bei KÖLSCH ES TRUMPF - SCHLAG DEN KING! Kölner Urgestein King Size Dick wird an sechs Spieltagen gegen sechs prominente kölsche Fijure antreten und in einem Kölsch Quiz beweisen, wer seine Stadt besser kennt.

Wer hätt dä heißere Draht zum Dom un jenooch kölnisch Wasser jedrunke, dat dat och noch joot klink ?
Un wonach schmeck dat Jesöff eijentlich?
Vum Glücks - und Pechmarieche bejleitet entspennt sich ne Kampf rund öm Kölle, der ärsch quitschfideel ende weed.
Loss de Pläsiersche bejinne!

Am 9. Juli 2016 tritt King Size Dick gegen Dr. Joachim Wüst, Vizepräsident des Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V., an. Showlegende Jörg Draeger, der seinen immerwährenden Ruhm durch die herrlich bekloppte Spielshow mit dem Zonk erlangte, führt durch ein Köln-Duell, das seinesgleichen sucht.

Die weiteren Termine und Gegner:
8. Juli 2016: Jupp Menth alias Ne Kölsche Schutzmann
9. Juli 2016: Dr. Joachim Wüst, Vizepräsident des Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V.
15. Juli 2016: Linus, Kölscher Entertainer und Moderator der „Linus‘ Talentprobe“

17. Oktober 2016: JP Weber, Musiker und Komponist
18. Oktober 2016: Jean Pütz, Wissenschaftsjournalist
19. Oktober 2016: Gigi Herr, Schauspielerin

An allen Terminen mit dabei ist das „Kölsch es Trumpf“-Ensemble Natascha Balzat, Katja Baum und Markus Dietz.  

Gespickt mit vielen kleinen Showacts, Musik und Sketchen geht es rund.
LOSS MER SPILLE!

(Veranstalter: Natascha Balzat und Katja Baum)

––––––––––––––––

Die Eintrittskarten gelten gleichzeitig als Fahrausweis im VRS. Das heißt, für die An- und Abreise können Sie mit Ihrer Eintrittskarte alle Busse und Bahnen im erweiterten VRS-Netz kostenlos nutzen.