Im Rahmen der PLURIVERSALE VI der Akademie der Künste der Welt

LAIBACH

TERMINE:
Mi 19. April 2017
BEGINN:
20.50 Uhr | Dauer ca. 60 Minuten
KARTEN:
28,00 € im VVK, 30,00 € an der Abendkasse, jeweils inkl. VVK-Gebühren*
*Kartenpreis an unserer Theaterkasse im Foyer.
Ggf. abweichende Preise an externen Vorverkaufsstellen durch zusätzliche Gebühren.

Auch 37 Jahre nach ihrer Gründung im Anfang der 80er-Jahre hat die Musikgruppe Laibach nichts von ihrer schillernden Anziehungskraft eingebüßt. Die Verwendung ideologischer Symbole und Zitate aus unterschiedlichsten künstlerischen und politisch-historischen Kontexten, insbesondere jedoch der totalitären Ideologien des 20. Jahrhunderts hat immer wieder zu kontroversen Diskussionen um die slowenische Band geführt. Zugleich setzen Laibach ihr Zeichenarsenal so vielfältig und uneindeutig in Szene, dass die Auftritte der Gruppe eher als Kommentar zu totalitären Herrschaftsformen denn als ideologische Aussage verstanden werden müssen. Der häufig geäußerten Kritik, Laibach vertrete einen „kryptofaschistischen“ Ansatz, steht das betont Collagenhafte, die Selbstinszenierung als Gesamtkunstwerk und die bewusst monumentale Überhöhung mit Bedeutung aufgeladener Inhalte entgegen, die diese zugleich entlarven.

Musikalisch orientiert sich die Band an so heterogenen Musikgenres wie Industrial, Heavy Metal, Post-Punk oder Klassik, auch Samples oder bewusst entstellte Coverversionen gehören zum Repertoire. Laibach werden sich auch in der Volksbühne als interdisziplinäres Gesamtkunstwerk präsentieren und das Publikum mit ihrer Performance in Verwirrung stürzen.

Veranstalter:  Akademie der Künste der Welt / Köln, gGmbH

 

Merken

Merken