Gastkünstlerin: XEZAL

KONZERTREIHE „DURCHS WILDE KURDISTAN“:
Delîl Dîlanar & ENSEMBLE

TERMINE:
Sa 10. Februar 2018
BEGINN:
19.30 Uhr
KARTEN:
23,00 € inkl. VRS-Ticket & VVK-Gebühren*
*Kartenpreis an unserer Theaterkasse im Foyer.
Ggf. abweichende Preise an externen VVK-Stellen durch zusätzliche Gebühren

Der Sänger, Mey und Kavalspieler Delîl Dîlanar fand seine musikalische Heimat bei den Dengbejî, den traditionellen kurdischen Barden. Sie waren von jeher die Bewahrer der alten Geschichten und der mündlich tradierten Poesie. In ihren Sprechgesängen geht es zumeist ausgesprochen melancholisch zu: die Sehnsucht, die Liebe, die Heimat, der Krieg sind die Themen, von denen sie erzählen.

Abgesehen von der musikalischen Intensität verstehen sich die Dengbêji auch als Chronisten, denn ihre Lieder sind gleichzeitig das musikalische Archiv ihrer kulturellen Identität.

Delîl Dîlanar wurde 1973 in Türkei/Kurdistan geboren. Von seinem Onkel, dem Dengbêj Huseyno, erlernte er den komplexen, traditionell nicht von Instrumenten begleiteten Sprechgesang. Die Virtuosität auf der Mey-Flöte erwarb er unter anderem während eines mehrjährigen Aufenthalts in Jerewan (Armenien), wo er bei dem kurdischen Meister Egîdê Cimo das Instrument studierte.
Seit 1999 lebt und arbeitet Delîl Dîlanar in Deutschland. Sein besonderes Interesse gilt der musikalischen Fortentwicklung seiner angestammten Tradition.

Das Ensemble, mit dem Delîl Dîlanar auftritt, entstand aus einer Initiative des Musikers und Produzenten Hakan Akay, der seit 1999 mit ihm zusammenarbeitet. Gemeinsam entwickeln sie Instrumentierung und Arrangements dieser neuartigen Umsetzung der alten Tradition.

KONZERTREIHE: DURCHS WILDE KURDISTAN

Vielen ist der Roman “Durchs wilde Kurdistan” von Karl May ein Begriff. Karl May hat diese Region nie persönlich bereist. Die Beschreibung Kurdistans in seinem Roman, ist von daher auch als eine Projektion seiner eigenen Wünsche, Träume und Sehnsüchte zu lesen.

Durch die Brille seiner eigenen Fantasie, gewährte Karl May einer großen Leserschaft den Blick in eine fremde und exotische Region.

Dieses „Kurdistan“ kommt nun zu Ihnen und lädt Sie ein, durch eine unmittelbare und direkte Sicht, sich ihr eigenes Bild von den Farben, der Natur, den Geschichten, der Musik und der Kultur dieser Region zu machen.
Die kurdische Musik ist Zeugnis und Ausdruck der erlebten Geschichte eines Volkes, die durchzogen ist von Leid, Verlust, Trauer, Verrat aber auch von Liebe zu Natur und Mensch, von Hoffnung, Freundschaft und Hingabe.

Veranstalter: PEL Records GmbH (www.pelrecords.de)