Gastkünstler: MIKAIL ASLAN

KONZERTREIHE „DURCHS WILDE KURDISTAN“:
BESER ŞAHIN & ENSEMBLE

TERMINE:
Fr 22. Dezember 2017
BEGINN:
19.30 Uhr
KARTEN:
23,00 € inkl. VRS-Ticket & VVK-Gebühren*
*Kartenpreis an unserer Theaterkasse im Foyer.
Ggf. abweichende Preise an externen VVK-Stellen durch zusätzliche Gebühren

Beser Sahin ist eine Künstlerin, die in ihrer Musik traditionelle kurdisch-alevitische Klänge mit politischer Protestmusik vereint.
Aufgewachsen ist Beser Şahin mit der Musik und dem Gesang der Künstler von Radio Erivan. Fasziniert war sie von der einzigartigen Spielweise der Mey eines Egîdê Cimo. Die Stimmen von Karapetê Xaço, Aram Dikran oder Şeroyê Biro zogen sie seitdem in ihren Bann.

Frauen in der alevitisch-kurdischen Gemeinschaft spielen eine gleichberechtigte Rolle bei der Überlieferung kultureller Traditionen. Beser Sahin ist eine von diesen weiblichen Künstlerinnen, die mit ihrer außerordentlichen Stimme und ihrer Musik seit Jahren erheblich dazu beiträgt, alevitisch-kurdische Musik,Lyrik und Mystik weiter zu tradieren und damit am Leben zu erhalten.

In den „dunklen Jahren“ der Türkei (1990er), beginnt auch Beser Şahin politisch aktiv zu werden. In diesen Jahren mussten sie und ihre Freunde unter zahlreichen Repressionen leiden. Während dieser Jahre des Ausnahmezustands ließ sie sich dennoch nicht von ihrer Kunst abbringen. Unter schwierigsten Umständen singen sie und ihre Künstlerkollegen in ihren Liedern gegen die Unterdrückung, nehmen an Protestaktionen teil und arbeiten mit größter Hingabe daran, ein Mesopotamisches Kulturzentrum (MKM) in Istanbul entstehen zu lassen.

Die Kraft ihres gelebten Widerstands spiegelt sich in "Besè's" Stimme unüberhörbar wider. Sie fasziniert ihre Hörer mit den Farben ihres unverwechselbaren Gesangs, dem sich zu entziehen schier unmöglich ist.

KONZERTREIHE: DURCHS WILDE KURDISTAN

Vielen ist der Roman “Durchs wilde Kurdistan” von Karl May ein Begriff. Karl May hat diese Region nie persönlich bereist. Die Beschreibung Kurdistans in seinem Roman, ist von daher auch als eine Projektion seiner eigenen Wünsche, Träume und Sehnsüchte zu lesen.

Durch die Brille seiner eigenen Fantasie, gewährte Karl May einer großen Leserschaft den Blick in eine fremde und exotische Region.

Dieses „Kurdistan“ kommt nun zu Ihnen und lädt Sie ein, durch eine unmittelbare und direkte Sicht, sich ihr eigenes Bild von den Farben, der Natur, den Geschichten, der Musik und der Kultur dieser Region zu machen.
Die kurdische Musik ist Zeugnis und Ausdruck der erlebten Geschichte eines Volkes, die durchzogen ist von Leid, Verlust, Trauer, Verrat aber auch von Liebe zu Natur und Mensch, von Hoffnung, Freundschaft und Hingabe.

Veranstalter: PEL Records GmbH (www.pelrecords.de)