TALKSHOW DER KÖLNISCHEN RUNDSCHAU

KÖLNER MENSCHEN 2017

TERMINE:
Di 9. Januar 2018
BEGINN:
19.00 Uhr
KARTEN:
Eintritt frei. Begrenztes Kontingent. Anmeldungen über 01379/885310
(50 Cent aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunk-Tarife) Maximal zwei Tickets pro Person.
Die Eintrittskarten werden ab Dezember zugesandt.

Es ist ein Erfolgskonzept, das gerne fortgesetzt wird: Gute Gespräche, garniert mit Musik, wird es auch beim Rückblick auf das Jahr 2017 geben. Wieder laden Rundschau und SK Stiftung gemeinsam zur Talkshow „Kölner Menschen“ in der Volksbühne am Rudolfplatz. Hans-Georg Bögner (SK Stiftung Kultur) und Stefan Sommer (Kölnische Rundschau) begrüßen am Dienstag, 9. Januar, 19 Uhr, Menschen  auf dem Roten Sofa, die in Köln etwas bewegt haben und davon erzählen können.

Allen voran die neue Schulministerin des Landes: Die FDP-Politikerin Yvonne Gebauer ist einziges Kölner Mitglied des NRW-Kabinetts.

Zu Gast ist außerdem Bernd Streitberger, Technischer Betriebsleiter der Bühnen Köln. Der frühere Stadtentwicklungsdezernent soll mit seinem Sachverstand dafür sorgen, Zeit- und Kostenmanagement bei der aufwändigen Sanierung von Bühnen und Oper am Offenbachplatz wieder kalkulierbarer zu machen.

Fachmann in Sachen Kölner Karneval ist Christoph Kuckelkorn schon lange. Schließlich war er als Zugleiter für die Organisation des Rosenmontagszugs zuständig. Nun steht er an der Spitze des Festkomitees – wenige Tage vor den „Kölner Menschen“ hat er mit der Proklamation des Dreigestirns seine erste öffentliche Feuerprobe zu bestehen.

Nicola Baumann möchte abheben. Und zwar am liebsten ins All. Die 32-Jährige Kampfpilotin, die in Nörvenich stationiert ist, ist eine von zwei Finalistinnen bei der Suche nach der ersten deutschen Frau, die 2020 als Astronautin auf der ISS eingesetzt wird.

Für Tugba Tekkal liegt die Wahrheit hingegen auf dem Platz. Die Frauenfußballerin, auch in der Mannschaft des 1. FC Köln aktiv, hat mit „Scoring Girls“ ein Integrationsprojekt ins Leben gerufen, dass jungen Mädchen aus Flüchtlingsfamilien den Zugang zum Sport ermöglicht. Beim diesjährigen Kölner Ehrenamtspreis erhielt  sie dafür eine besondere Auszeichnung.

Der Eintritt zu den „Kölner Menschen“ ist frei, aber nur mit einer Eintrittskarte möglich. Pro Anruf können telefonisch über die  Rundschau-Hotline 01379/885310  (50 Cent aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunk-Tarife) zwei Tickets reserviert werden. Die Eintrittskarten werden zugesandt.

Veranstalter: Kölnische Rundschau & SK Stiftung Kultur