DAS TRAGISCHE LEBEN DER LADY HAMILTON

Kölner Fest für Alte Musik: LORD NELSON AM NIL

TERMINE:
Mi, 21. März 2018
BEGINN:
20.00 Uhr
KARTEN:
24,00 € normal | 16,00 € ermäßigt**
Ermäßigte Karten erhalten SchülerInnen, Studierende & KölnPass-InhaberInnen

Musik von Joseph Haydn und Johann Baptist Vanhal

Sie stammte aus allerkleinsten Verhältnissen, aber sie wusste ihre Gaben wirkungsvoll einzusetzen. Emma Hamilton trat nackt wie Gott sie schuf in obskuren «gesundheitlichen Aufklärungsveranstaltungen» auf und stellte auf Vaudeville-Bühnen Bilder der Kunstgeschichte mit lebenden Personen nach. Heute würde man sie eine Performance-Künstlerin nennen, zu Beginn des 19. Jahrhunderts war sie ein Skandal. Und dass diese Person sich auch noch den berühmtesten Helden der englischen Seefahrtsgeschichte zum Geliebten nahm, verzieh ihr die sogenannte «feine Gesellschaft» nie. Solange Lord Admiral Nelson lebte, wurde sie hofiert. Joseph Haydn komponierte für sie und sie wurde bewundert und verehrt. Doch nach Nelsons Tod bei der entscheidenden Seeschlacht von Trafalgar nahm die Gesellschaft finstere Rache: in Armut und Elend ging Lady Hamilton zu Grunde.

Thomas Höft liest die berührende Geschichte Lady Hamiltons, die Theodor Fontane in seiner Novelle «Ein Sommer in London» aufzeichnete; und Catherine Bott singt dazu aus dem Liederbuch von Lady Hamilton. Die weltbekannte Sopranistin, deren Stimme u.a. im Film Shakespeare in Love begeisterte, arbeitet auch als Radiomoderatorin in wichtigen Klassik-Shows in England.

ENSEMBLE

Catherine Bott, Sopran
Maria Bader-Kubizek, Violine
Daniel Rosin, Violoncello N.N., Fortepiano
Thomas Höft, Lesung

Veranstalter: Kölner Fest für Alte Musik 2018 - KRIEG UND FRIEDEN
www.zamus.de