VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ

Das Theater

KÖLSCHE MUSIK  -  LESUNGEN UND TALK
KABARETT UND COMEDY  -  MUSIK VON KLASSIK BIS POP
KULTUR FÜR JUNG UND ALT  -  THEATER UND OPER
IM HERZEN DER STADT
RAUM FÜR EVENTS

All das finden Sie in der Volksbühne am Rudolfplatz.

Die Volksbühne am Rudolfplatz gGmbH bietet rund ums Jahr ein vielfältiges kulturelles Programm mit Veranstaltungen aus den Genres Theater, Musik, Literatur, politisches Kabarett, Comedy und Kleinkunst. Und das in Kölns ältestem noch erhaltenen Theater, das von 1936 bis März 2018 auch das Zuhause des bekannten Volkstheaters Millowitsch war.

Seit ihrer Gründung 2015 bespielt die Betreibergesellschaft Volksbühne am Rudolfplatz, die durch die Geschäftsführer Axel Molinski und Birger Steinbrück vertreten wird, die Bühne im 1905 erbauten „Colonia Haus“ auf der Aachener Straße.

GESCHICHTE & SANIERUNG

Mit der denkmalgerechten Sanierung des ältesten Theatergebäudes in Köln wurde im Sommer 2015 der Charme der traditionsreichen Kulturstätte behutsam aufpoliert. Im Fokus der umfangreichen Arbeiten stand der Zuschauerraum: Stilvolle Gurtbögen gliedern die Decke des ehemaligen Ballsaals und greifen die Jugendstil-Architektur des historischen Gebäudes auf. Wo einst der in die Jahre gekommene Kronleuchter als dominierendes Element mitten im Raum hing, sorgt eine dezente, vollständig erneuerte Lichttechnik für stimmungsvolle Atmosphäre im Saal. Modernste Scheinwerfer ermöglichen die optimale Ausleuchtung der vergrößerten Bühne, die den auftretenden Künstlern mehr Raum bietet.

Während die Zuschauer neben der grunderneuerten Tontechnik vor allem die neu eingebaute Klimaanlage bemerken werden, steht für die Künstler und Bühnentechniker die verbesserte Bespielbarkeit des Theaters im Vordergrund. So erleichtert z. B. ein Lastenaufzug direkt auf die Bühne den Austausch von Bühnenbildern und Dekorationen.

Vor mehr als einem Jahrhundert wurde das prächtige Jugendstilgebäude, das während der Weltkriege weitgehend unversehrt blieb, als Saalbau errichtet und zunächst als Lichtspielhaus und Ballsaal der vor dem zweiten Weltkrieg nahegelegenen Oper genutzt. Rund 50 Jahre nachdem der Verein Freie Volksbühne Köln e. V. das Gebäude 1966 erwarb, erfährt das Theater seit 2015 in doppelter Hinsicht eine Renaissance: Mit der neuen Nutzung wird das kulturelle Repertoire vielfältiger und der besondere Charme der denkmalgeschützten Theaterinstitution kommt durch die behutsame Modernisierung voll zur Geltung. Damit wurde das Haus zu einer erstklassigen Kultur-Adresse für ein breites Publikum.

BARRIEREFREIHEIT

Unser Theatersaal befindet sich im ersten Stock und ist über eine Treppe mit 30 Stufen erreichbar. Ab 1. September 2019 können Rollstuhlfahrer*Innen über einen Plattformlift in den Saal gelangen.

Dieser verfügt über zwei Plätze für Rollstuhlfahrer*Innen mit jeweils einem Platz für eine Begleitperson direkt daneben. Die Plätze für Rollstuhlfahrer*Innen und die Begleitpersonen befinden sich in Reihe 12 und sind bis zu einer Woche vor dem Termin per E-Mail an rollstuhlplatz@volksbuehne-rudolfplatz.de buchbar.

Die Begleitperson erhält freien Eintritt, sofern im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen "B" eingetragen ist. Dieses Merkzeichen erhalten Menschen, die auf Grund ihrer Behinderung auf Hilfe bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel angewiesen sind.
Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Erdgeschoss.

Die im Sommer 2015 eingebaute induktive Höranlage im Saal sorgt dafür, dass auch Hörgeschädigte am Geschehen teilhaben können.

Zudem ist das Haus mit Leitlinien für blinde und sehbehinderte Personen ausgestattet.

BARCOLONIA

BARCOLONIA - Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!

Ein leckeres Kölsch (oder Wein oder Limo oder Schorle oder…) gehört zum Theaterbesuch wie der Applaus!

In unserer BarColonia, die wir jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn öffnen, findet jede durstige Kehle ihr „Wässerchen“.
Genauso natürlich in der Pause.

Passend zum Namen und zur Geschichte des Hauses finden Sie auf unserer Karte vor allem Produkte aus Köln. Ein Auszug:

  • Früh Kölsch, Früh Radler, Früh Sport, Früh 0,0 % (alkoholfrei),
  • Mineralwasser (Sprudel oder Medium) von KÖLN IST EIN GENUSS
  • Coca Cola, Coca Cola Zero & MezzoMix
  • Limonade und Schorlen von LÖMMELÖMM in den Sorten Zitrone, Orange, Pampelmuse und Apfelschorle
  • Gin&Tonic mit Gin aus der Brauerei & Brennerei Sünner
  • Zudem wechselnde Angebot an Rot- und Weißwein sowie Rosé und Sekt.

Getränke dürfen mit in den Saal genommen werden. Während der Veranstaltung findet kein Verkauf statt.

Gerne reservieren wir Ihnen für die Pause einen Stehtisch mit Barhockern und stellen Ihre gewünschten Getränke bereit. Sprechen Sie einfach vor der Veranstaltung die Kollegen an der BarColonia an.

FÖRDERVEREIN

FREUNDE UND FÖRDERER DER VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ E.V.

Um weiterhin die Kölner Kulturlandschaft zu bereichern und die über 100-jährige Veranstaltungstradition in der Aachener Str. 5 aufrechtzuerhalten, benötigen wir Unterstützung - denn Subventionen bekommen wir nicht.

Mit Ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag unterstützen Sie die Volksbühne am Rudolfplatz. Unsere Ziele sind:

  • Erhalt, Renovierung und Ausbau der Volksbühne am Rudolfplatz
  • Engagement für kulturelle Veranstaltungen aller Art
  • Geldbeschaffung für Kunst, Kultur und Denkmalschutz

ALS MITGLIED DES VEREINS FREUNDE UND FÖRDERER DER VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ E.V. ERHALTEN SIE:

  • regelmäßige E-Mail-Newsletter mit Informationen zur Vereinsarbeit und zum Programm der Volksbühne am Rudolfplatz
  • Reservierungsmöglichkeit vor offiziellem Vorverkaufs-Start • das halbjährlich erscheinende Programmheft bequem per Post
  • eine Freikarte beim Kauf von drei regulären Karten für eine Veranstaltung
  • Einladungen zu Exklusiv-Veranstaltungen nur für Mitglieder

Die Satzung

Die Vereinssatzung können Sie hier als PDF herunterladen.


Der Mitgliedsantrag

Den Mitgliedsantrag können Sie hier als PDF herunterladen.

DER VORSTAND

  • Axel Molinski, Vorsitzender
  • Dr. Dirk Reder, stellvertretener Vorsitzener
  • Harald Braschoß, Kassenwart

WARUM DIE VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ UNTERSTÜTZEN?

  • „Köln ist vielfältig - und so brauchen wir auch in Zukunft eine Kultur der Vielfalt. Die bietet nun mal unsere Volksbühne.“
    Dr. h.c. FRITZ SCHRAMMA, Oberbürgermeister a.D. der Stadt Köln
  • „Die Volksbühne ist durch Kreativität, komödiantischem Witz und kölsche Verbundenheit eine wunderbare Bereicherung für Köln. Das Programm trifft ins Herz und jeder hat die Qual der Wahl.“
    JÜRGEN ROTERS, Oberbürgermeister a.D. der Stadt Köln
  • „Die Potenziale des neu aufgestellten Hauses- von Mundart Theater bis zu hervorragenden internationalen Gastspielen – gilt es weiter zu entwickeln. Zum Wohle und zur Freude des Kölner Publikums.“
    GERHARDT HAAG, Schauspieler und Festivalleiter „africologne“
  • „Die Volksbühne wird ein Wohnzimmer für gehobene kölsche und rheinische Kunst und Kultur. Was der Tanzbrunnen schon lange im open air Bereich ist, wird die Volksbühne zukünftig als Theater sein.“
    BERNHARD CONIN, Veranstaltungsmanager und Vorstand Freunde und Förderer des kölnischen Brauchtums e.V.
  • „Die Volksbühne ist ein Haus, das vor Tradition strotzt, mit einem Saal wie gemalt, um die Kölner Stadtgeschichte auf großer Leinwand zu zeigen. Für mich immer wieder ein besonderes Erlebnis.“
    HERMANN RHEINDORF, Journalist/Filmemacher
  • „Tradition und Zukunft, ein Leitspruch für Kölns ältestes Theaterhaus. Dafür lohnt sich jeder Einsatz!“
    PROF. HANS-GEORG BÖGNER, Kulturmanager

KONTAKT

FREUNDE UND FÖRDERER DER VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ E.V.
c/o Volksbühne am Rudolfplatz gGmbH
Axel Molinski
Aachener Str. 5, 50674 Köln
foerderverein@volksbuehne-rudolfplatz.de


Der Verein wurde durch das Finanzamt Köln als gemeinnützig anerkannt. Ihre Beiträge und Spenden sind abzugsfähig.